Europäisch Kurzhaar Katze

Die „Europäisch Kurzhaar“-Katze ist gewissermaßen die Wald- und Wiesen-Hauskatze der Deutschen und die mit Abstand beliebteste Katzenrasse 애나벨 1 다운로드. Offiziell als Rasse anerkannt wurde die Europäisch Kurzhaar übrigens erst 1982. Es handelt sich dabei zwar nicht um eine sehr hochgezüchtete teure Rasse, doch auch die ganz normale Hauskatze ist eine Rassekatze Jojo's Bizarre Adventures comic!

Die Europäisch Kurzhaar liebt ihre Freiheit

Die Europäisch Kurzhaar kommt in unzähligen Farben und Mustern vor – braun-grau-schwarz gescheckt, schwarz-weiß gefleckt oder rabenschwarz – alles ist möglich re-shack weapon. Manche Farben oder Muster werden gezielt gezüchtet, darunter auffällige Muster oder besonders schöne Farben.  Eine Europäisch Kurzhaar aus der Zucht gilt im allgemeinen als verschmuster und anhänglicher als eine Katze, die aus einer langen Linie von „Wald- und Wiesenkatzen“ kommt, zum Beispiel von Bauernhöfen oder aus anderen ländlichen Regionen website. Trotzdem sind auch Zuchtkatzen nicht unbedingt für eine eingeengte Wohnungshaltung geeignet, da sie den Jagdtrieb ihrer Vorfahren behalten hat. Am glücklichsten ist sie mit einem großen Garten oder sogar Freilauf Lie Detector.

Die Europäisch Kurzhaar stammt aus dem Nahen Osten

Die Europäisch Kurzhaar ist eine relativ große Katze, die bis zu sechs (Katzen) oder sieben (Kater) Kilogramm schwer werden kann und recht kräftig gebaut, allerdings weit weniger gedrungen als die Britisch Kurzhaar, in die im Laufe der Zeit immer wieder Perserkatzen eingekreuzt wurden sql server native client 10.0 다운로드. Die Europäisch Kurzhaar stammt nicht, wie manche annehmen, von der europäischen Wildkatze ab, sondern von der afrikanischen Falbkatze, die von Nordafrika bis zum Kaspischen Meer verbreitet ist 애프터스쿨 뱅 다운로드.

Die Falbkatze wurde vermutlich schon vor 8000 Jahren in frühen Zivilisationen wie Mesopotamien domestiziert und verbreitete sich von dort nach Westen und später nach Norden haansoft pdf 드라이버 다운로드. Die wildlebende Falbkatze ist im Washingtoner Artenschutz-Übereinkommen gelistet und darf nur mit starken Einschränkungen gehalten werden.  Die „reinrassige“ wilde Falbkatze ist jedoch auch im Orient immer seltener anzutreffen, da sie sich im Laufe der Jahrhunderte immer wieder mit entlaufenen Hauskatzen vermischt hat 알뷰어 다운로드.

Während die Hauskatze in Mitteleuropa fröhlich vor sich hinlebte, wurde vor allem in Skandinavien gezielt eine neue Rasse gezüchtet, die heute als Standard für „Europäisch Kurzhaar Rassekatzen“ gilt 콜오브듀티 블랙옵스1 다운로드. Unsere normalen Hauskatzen gehören zwar auch im Grunde zu dieser Rasse, doch wer die eigene Mieze als Rassekatze anerkennen lassen will, muss sie schon bei einer Katzenschau den Experten vorführen.  Ob dies nun wirklich notwendig ist, oder ob man die eigene gescheckte Katze nicht auch „einfach so“ lieb haben kann, muss jeder selbst wissen.

Zuchtkatzen sind kinderfreundlich

Insgesamt gilt die Europäisch Kurzhaar als verspielt, gutmütig und kinderfreundlich und besitzt eine robuste Gesundheit. Um als Rassekatze anerkannt zu werden, muss die Hauskatze die typischen Körpermerkmale der Europäisch Kurzhaar besitzen, vor allem den typischen runden Kopf, aufrechten Ohren (Pinsel sind erlaubt) und weit auseinander stehende klare Augen. Der Schwanz ist kräftig und die Pfoten sind rund. Da sie – wie ihr Name schon verrät – ein Fell mit sehr kurzen Haaren hat, ist die Pflege relativ unaufwändig. Meistens genügt es, die Katze einmal pro Woche kräftig zu bürsten um die losen Haare herauszubürsten.

Egal ob gezüchtete Europäisch Kurzhaar oder Hauskatze ohne Stammbuch  – diese Art von Katze ist in Deutschland mit Abstand am meisten verbreitet und eine ideale Mitbewohnerin für fast alle Haushalte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.