Würmer bei Katzen

Mit den vielen Würmern, die unsere Stubentiger heimsuchen können, lassen sich ganze Bücher füllen. So gibt es Fadenwürmer, Plattwürmer, Bandwürmer, Saugwürmer, Spulwürmer, Hakenwürmer und etliche andere Sorten mehr. Manche von ihnen können auch auf den Menschen übergehen, manche können Infektionen auslösen, andere können auch jahrelang unerkannt in der Katze leben ohne sie krank zu machen.

Vor allem bei freilaufenden Katzen lässt es sich einfach nicht vermeiden, da sie sich immer wieder neue Parasiten einfangen. Und da eben einige Würmer doch gefährlich werden könnten, sollte die Katze regelmäßig entwurmt werden.  Die klingt für Uneingeweihte häufig nach brutalen Eingriffen, doch tatsächlich handelt es sich lediglich um die Verabreichung eines Medikamentes. Empfohlen werden vier Entwurmungen pro Jahr. Die Wurmmittel (Anthelminthika) tötet die Würmer, manchmal auch die Larven, die sich in der Katze eingenistet haben, so dass sie ausgeschieden werden.

Toxocara Mystax, der Spulwurm

Die weitaus häufigste Wurmart in Deutschland ist Studien zufolge ein Spulwurm mit dem lateinischen Namen Toxocara Mystax. Diese Würmer können bis zu 10 Zentimeter lang werden und im Dünndarm der Katze leben. Die meisten Katzen infizieren sich durch Larven, die sie über Zwischenwirte aufnehmen. Frisst die Katze zum Beispiel eine infizierte Maus, die im Magen der Katze verdaut wird, wandern die Larven aus der Maus durch den Magen in den Blutkreislauf. Von dort gelangen sie in die Lunge, werden von der Katze zunächst hochgehustet und dann wieder verschluckt, wodurch sie letztendlich im Dünndarm landen und dort zu erwachsenen Würmern heranwachsen. Appetitlich, oder? Manchmal kann es vorkommen, dass sich die Katze erbricht und die Würmer mit bloßem Auge im Erbrochenen sichtbar sind. Außer bei kleinen Kätzchen, bei denen die Würmer zu Wachstumsstörungen führen können, ist der Spulwurmbefall in der Regel nicht schlimm und weitgehend symptomlos. Mit der nächsten Entwurmung wird T.Mystax dann der Garaus gemacht.

 Der Fuchsbandwurm gefährdet den Menschen

Toxocara Mystax kann auch auf den Menschen übergreifen, zum Beispiel, wenn der Besitzer mit infiziertem Katzenkot in Berührung kommt. Genau wie bei der Katze kann sich der Wurm dann auch im menschlichen Körper häuslich einrichten, ohne dass es zu Krankheitssymptomen kommt. Nur manchmal macht sich T.Mystax in Form von Kopfschmerzen, Bronchitis oder einer vergrößerten Leber bemerkbar.

Gefahr geht jedoch vom Fuchsbandwurm (Echinococcus multilocularis) aus, der in Deutschland zum Glück nur selten auftritt. Dieser Bandwurm lebt vor allem in wilden Füchsen wie dem weitverbreiteten Rotfuchs. Über Zwischenwirte wie die Feldmaus kann der Fuchsbandwurm Hauskatzen befallen. Diese haben als sogenannte Endwirte keine Probleme mit ihm – er wird genau wie T.Mystax mit der nächsten Entwurmung ausgeschieden.  Allerdings kann er über die Katze auch den Menschen befallen, der dadurch an der alveolären Echinikokkose erkranken kann. Die Chancen sind in Europa allerdings sehr gering: Zwischen 1982 und 2000 wurden lediglich 559 Fälle bekannt. Allerdings will man diese Krankheit nicht einmal seinem schlimmsten Feind wünschen, denn sie infiziert die inneren Organe und zerstört diese nach und nach schleichend wie ein Tumor. Wenn die Erkrankung rechzeitig festgestellt wird, kann sie jedoch gut geheilt werden.

Hakenwürmer

Eigentlich soll es hier ja um unsere vierbeinigen Freunde gehen und nicht um uns.  Daher zum Schluss noch eine Warnung vor dem Hakenwurm, der in Deutschland u.a. in Ost-Brandenburg vorkommt. Die Hakenwürmer beißen sich in der Darmschleimhaut der Katze fest und ernähren sich dort von ihrem Blut. Kommt es zu einem massiven Befall mit Hakenwürmern, kann die Katze durchaus am Blutverlust sterben!  Wird die Katze jedoch regelmäßig entwurmt, sollte diese Gefahr jedoch eigentlich keine sein, da die möglicherweise aufgenommen Larven nicht zu erwachsenen Hakenwürmern reifen können.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.