Unsere geliebten Katzen

Meine Katze MimiSeit ich als Kind meine erste eigene Katze bekam, bin ich dem Zauber der stolzen vierbeinigen Geschöpfe erlegen. Heute leben drei Katzen im Haus meiner Familie und für viele meiner Freunde und Kollegen bin ich die erste Anlaufstelle bei Fragen zur Katzenhaltung. Da ich mich ohnehin liebend gerne mit allen Themen rund um die Katze beschäftige, habe ich diese Seite ins Leben gerufen, in der ich einige wissenswerte Hintergrundinformationen zur Katzenhaltung im Allgemeinen und zu diesen bezaubernden Geschöpfen an sich aufgeschrieben habe.  Die Seite soll natürlich stetig weiter wachsen und ich bin für Anregungen, Fragen und (konstruktive!) Kritik jederzeit zu haben.

Alles rund um die Katzenhaltung

Katzen gehören seit vielen Jahrzehnten zu den beliebtesten Haustieren der Welt. Früher waren Katzen überall selbstverständliche Mitbewohner, die ihre Häuser von Mäusen freihielten und sich fast durchweg selbst ernähren konnten. Heute ist die Katzenhaltung aufwändiger geworden, denn vor allem den Stadtkatzen fehlen die natürlichen Jagd- und Bewegungsräume, so dass sie andere Beschäftigungsfelder benötigen. Auch die Ernährung der Katzen hat sich gewandelt: Statt selbst gefangener Mäuse kommt heute hochgradig verarbeitetes Katzenfutter in den Napf. Wie die optimale Ernährung der Hauskatzen aussieht und welche „Leckereien“ besser vermieden werden, soll unser Katzenratgeber unter anderem beantworten.

Gerade Menschen, die zum ersten Mal Katzenbesitzer geworden sind, fragen sich zudem oft, was zur Grundausstattung der Katzenhaltung gehört. Dass ein Kratzbaum kein überflüssiger Luxus ist, merken die meisten Katzenbesitzer spätestens, wenn der neue Mitbewohner den teuren Antiksessel zu Sperrholz verarbeitet hat, doch mit unserem Katzenratgeber lassen sich solche Katastrophen hoffentlich vermeiden.

Wenn die Katze kränkelt

Das Thema Katzenkrankheiten spielt ebenfalls eine große Rolle, denn wie alle anderen Haustiere kann auch die intelligente Katze ihrem Menschen nicht direkt mitteilen, was ihr fehlt. Da sind ein wenig Fachwissen und eine gute Beobachtungsgabe gefragt. Unser Katzenratgeber erklärt, welche Schutzimpfungen für die Katze unbedingt notwendig sind, wie Besitzer leichte Gesundheitsprobleme erkennen können und welche ernsthaften Krankheiten eine Katze heimsuchen kann. Leider lassen sich diese Krankheiten nicht immer vermeiden, doch Katzenbesitzer können viel dazu beitragen, dass ihr Stubentiger gesund bleibt und viele glückliche Jahre mit ihnen verbringt.

Welche Katze für welchen Besitzer?

Katze schlaeft

Es gibt unzählige verschiedene Katzen in Deutschland: Von teuren Rassekatzen mit hohen Ansprüchen an Haltung und Pflege bis zur einfachen anspruchslosen Hauskatze. Viele Menschen entscheiden sich für eine Katze, weil jemand im Bekanntenkreis von seiner eigenen Katze mit einem Wurf niedlicher Kätzchen überrascht wurde, und kümmern sich gar nicht um die Rasse.  Andere werden sogar nur deshalb glückliche Katzenbesitzer, weil ihnen eine Katze zugelaufen ist.  Es gibt jedoch auch Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen Wert auf eine Rassekatze legen. Daher wollen wir auch verschiedene Katzenrassen vorstellen und auf welche Besonderheiten bei bestimmten Rassen geachtet werden muss.

Zum Schluss jedoch ein Hinweis: Diese Seite ist eine private Liebhaber-Website. Die hier verfassten Ratgeberartikel geben meine Beobachtungen und meine Ansichten wider. Nicht immer werden alle Leser damit einverstanden sein und möglicherweise unterlaufen auch mir trotz jahrelanger Katzenerfahrung Fehler. Nobody is perfect. Konstruktive Kritik und Anmerkungen sind herzlich willkommen, aber bitte keine bösen Attacken 🙂